Logo Web lang Atelier Farbenfroh.jpg
12.-14.5.23: Malreise ins Appenzell, Experimentelles Aquarell

Möchtest du für ein paar Tage dem Alltag entfliehen und dich ganz deiner Kreativität widmen? Wir verbringen drei inspirierende Maltage in einem schönen Bauernhaus im Appenzell.

Informationen zur Unterkunft

Das "Haus im Niemandsland" ist ein liebevoll ausgebautes Appenzellerhaus an einer besonnten Lage mit Weitsicht in Lachen, Walzenhausen.


Es ist ein Kraftort und Haus der Begegnung und gemeinsamen Entwicklung mit kleinen gemütlichen Ecken für den Rückzug. In der Bibliothek findet jede/r genau die Lektüre, die zur eigenen Inspiration dient.


Im dazugehörigen Malatelier kann kreativ gewirkt werden und rund ums Haus lädt die hügelige Appenzeller Landschaft mit vielen Wäldern zum Wandern oder Spazieren ein. 

Kursinhalte

Die Kursleiterin Sabine Dreher entführt uns in das Thema Aquarell. Wir holen uns Ideen für unsere Bilder direkt aus dem Garten und der bezaubernden Appenzeller Landschaft.

Wir nutzen die Möglichkeiten des Papiers, malen mit Effekten und nutzen diese in der Landschaft. Du lernst, wie du diese Effekte erzeugen und einsetzen kannst. Einfache Landschaftsbausteine werden gezeigt und geübt und in das Bild eingefügt. Wir besprechen Bildkompositionen.

Die Kursleiterin zeigt die Nass-in-Nass-Technik. Farben fliessen zu lassen und Kontrolle gezielt einzusetzen, ist wohl eine der schönsten und schwierigsten Techniken überhaupt. Es ist eine spannende Balance zwischen Zufall und Kontrolle.

Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Kursleiterin: Sabine Dreher (Künstlerin, Aquarelldozentin für verschiedene Firmen, Kursleiterin für verschiedene Institutionen in Deutschland, Schweiz und in den USA, Kunststudium an der Hochschule der Bildenden Künste Saar)

Kurszeiten: 12.-14.5.23, jeweils 10-16 Uhr (1 Stunde Mittagspause)

Kosten: 980 CHF inkl. inkl. Malunterricht, Malmaterial, Unterkunft mit Vollpension, morgendliche Entspannungs-Session mit Yogalehrerin

Die Anreise erfolgt am Donnerstagabend und die Abreise am Sonntagabend (auf eigene Kosten).